Hochprozentiger Zuwachs der SooNahe-Familie

"Maius" heißt der Gin, mit dem SooNahe-Mitglied Achim Dotzauer dem Gin-Trend ebenso Rechnung trägt wie der Regionalität. Denn die Zutaten des Gins wurden alle im Hunsrück gesammelt.

Waldmeister und Wacholder, das sind die Zutaten, die "Maius", was so viel wie Meister oder eben auch Mai bedeutet, seinen unvergleichlichen Charakter geben. Bei der Erstverkostung in Anwesenheit vieler Medienvertreter der Region, begeisterte der SooNahe-Gin auf den ersten Schluck. Pur und gemixt zeigte er sich frisch, mit intensivem Geschmack und deutlich herauszuschmeckenden Zutaten.

Die Idee zu "Maius" entstand in 2018 und hatte als Hintergrund den weltweiten Gin-Trend, der auch jüngeres Publikum zu diesem ausgefallenen Getränk bringt, das sich pur wie auch als phantasievoller Mix genießen lässt.
Schnell wurde aus der spontanen Idee ein gut geplantes Projekt, denn schließlich steht die Marke SooNahe für Regionalität und Qualität. Und wenn schon ein regionaler Gin die Produktpalette erweitern soll, dann kann dies nur ein perfekt destillierter sein, hergestellt aus rein regionalen Produkten.

Patricia Illing, Spezialistin für Kräuter und Pflanzen und Förster Jörg Homann waren mit anderen Regionalbündnis-Mitgliedern als Sammler unterwegs und konnten im Hoxbachtal Waldmeister und in einer Wacholderheide  im Kellenbachtal Wacholder sammeln, die sogenannten "Botanicals", also die pflanzlichen Zutaten für den Gin. Diese wurden schonend getrocknet, bevor es an den nächsten Produktionsschritt ging.

Als Profis in Sachen Destillation machten sich Achim, Maximilian und Otto Dotzauer von der Brennerei Dotzauer in Oberstreit ans Werk. Die Erfahrung aus drei Generationen Umgang mit Weinen und Bränden zeigte sich bei jedem ihrer Arbeitsschritte.
Mehr als 2 Monate wurden die Botanicals in Weingeist - natürlich ebenfalls von der Nahe aus dem Hause Dotzauer - eingelegt und im Anschluss in der hauseigenen Brennerei gebrannt.
"Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist auch einmalig, denn die Geschmacksrichtung Waldmeister/Wacholder gibt es unseres Wissens nach noch nicht und passt natürlich perfekt zum Saisonstart" erklärt Dr. Rainer Lauf von SooNahe.

"Maius", der in seiner schlichten und doch edlen Flasche mit ausgefallenem Etikett daherkommt, hat die Dotzauers zu zahlreichen Mix-Experimenten inspiriert und alle Beteiligten sind sich sicher, dass dieser hochwertige Gin mit einem Alkoholgehalt von 44 Vol % in der regionalen gehobenen Gastronomie schnell seinen Platz finden wird.

Im Gaumen von Gin-Liebhabern wird das sicher ebenso schnell geschehen, denn der SooNahe-Gin "Maius" kann in der Brennerei Dotzauer erworben und zuvor gerne auch während einer Probe in Gesellschaft zahlreicher weitere Brände verkostet werden. Auch in ausgewählten anderen SooNahe-Verkaufsstellen wird das Getränk in nächster Zeit angeboten.

Bei der Verkostung überzeugte "Maius" nicht nur die anwesenden Medienvertreter, sondern begeisterte auch die Initiatoren des Gin-Projektes wieder aufs Neue.